CMS Vergleich: Webseiten selbst online bearbeiten

Eigene Website mit CMS (Content Management System). Mit Online Editor und Weboberfläche zur Verwaltung von Webseiten Inhalten - einfach selbst ändern.

Mit Web Content Management (CMS) eigene Webseiten selbst ändern

CMS für kleine und mittlere Unternehmen

Ob kleiner Internetauftritt oder umfangreiche Unternehmens-Homepage, wir bieten für so ziemlich jeden Anwendungszweck und fast jeden Geldbeutel eine Lösung. Ob Wordpress, Contao, ModxCms, Joomla, Drupal, Weblication oder andere CMS:

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen für Ihre Webseite Content Management System (CMS) einsetzen möchten, dann helfen wir Ihnen dabei als starker Partner.

"Hallo Herr Dressler, so, ich war heute mal fleißig. Sie hatten recht. Das einpflegen ist ziemlich simpel. Das System ist gut selbsterklärend. Ich bin - glaube ich - gut klargekommen. Andreas T.-K."

So oder ähnlich lautet nahezu einstimmig die Meinung zu unsereren webbasierten Editor Lösungen.

 

Umsetzung von onSite internet services + Ihr Wunschsystem = Ein perfektes Team

 

Wir nutzen eine breite Palette an möglichen Lösungen, denn unsere Kunden sind so individuell, wie das System, das zu Ihnen passt! - Hier ein Vergleich:

online editor

Online Editor ist ein System aus unserer Feder. Es soll keinesfalls einem ausgewachsenen CMS, wie den folgenden, Konkurrenz machen. Vielmehr soll es auf das Notwendige reduziert, unseren Kunden eine sehr einfache und dennoch flexible Lösung bieten, um eigene Seiteninhalte selbst ändern zu können, ohne den Umgang mit einem umfangreichen CMS erlernen zu müssen. Dieses ist uns gut gelungen. 

Weil wir davon überzeugt sind, dass nicht andauernd Joomla, Wordpress und Konsorten - mit all Ihren Sicherheitslücken: ( installiert und dann nie weiter geupdatet) installiert werden müssten, bieten wir künftig unseren online Editor zum kostenlosen Download an.


Contao ist ein relativ neues Content Management System (CMS), welches vormalig unter dem Namen "Typolight" bekannt wurde. (Der Name war aber zu nahe an Typo3; musste daher geändert werden)

Es vereint derzeit alle unsere Vorstellungen von einem strukturierten, einfach zu erlernenden CMS. Sogar der integrierte CSS Editor macht das direkte, codenahe Arbeiten für Entwickler interessant. Es sei denn die Vorlieben liegen auf der Editierbarkeit der CSS Styles im Wunsch Software Programm. Dann ist das Umkopieren der CSS Styles schon etwas nervraubend. Der Redakteur bekommt in der Regel von alle dem gar nichts mit und kann sich voll auf seine Arbeit konzentrieren. Das integrierte Rechte Management erlaubt eine Fülle von denkbaren Zugriffs-Szenarien, die recht einfach zu verstehen und einzurichten sind.


ModxCMS - neben Contao unser liebstes Content Management System (CMS) für codenahe Aufgaben. Im Vergleich und in der Praxis erweist sich Modx  dem Webseiten-Entwickler und für Suchmaschinen Optimierung (SEO) als äußerst flexibel einsetzbares Content Management System.

Die Entwickler haben etliche Schnittstellen und Ansätze erfunden, die eine enorme Vielfalt an Eigenentwicklungen ermöglichen, und dabei kaum die Updatefähigkeit dabei verlieren. Eine sehr individuelle Internet Präsenz mit einfacher Pflegbarkeit, durchdachtem Modulsystem und schicker AJAX Admin Oberfläche hilft Webentwicklern so wie Kunden auf der Klaviatur der technischen Möglichkeiten zu spielen und dabei nahezu jede denkbare Lösung zu realisieren. Die Stärke liegt hier eindeutig auf der für den Webprogrammierer leicht bis hin ins Detail anpassbaren HTML Code Struktur. Durch die Anzahl professioneller Plugins, die umfangreiche Dokumentation, die Community und die Sicherheitsupdates durch die wachsamen Entwickler ist man hier sehr gut aufgehoben, wenn man die Regeln von Open Source CMS Software einhält (siehe weiter unten) .

 


Wordpress ist ursprünglich als reines Blog System entwickelt worden. Und als solches ist es bekannt und groß geworden. Die Stärken werden beim Einsatz für Website Blogs schnell klar: Auch ohne lange Einarbeitungszeit kommt der Anwender schnell zu einem passablen Ergebnis.

Viele erhältliche Fertigdesigns hinterlassen einen soliden Eindruck, auch wenn man im Laufe der Zeit das ein oder andere Design doch schon mal auf anderen Webseiten wieder erkennt. Heute wird WORDPRESS immer häufiger als CMS eingesetzt, weil es ja schließlich auch nicht nur serielle News (Blogs) ermöglicht, sondern auch quasi statischen Content leicht online pflegbar ermöglicht. Unserer Sicht nach eine gute Wahl für ein CMS, und einfach bedienbar - es tut was es soll ohne zu verwirren. Viele erhältliche Module - unter anderem eine Mobile App für verschiedene Betriebssysteme - runden das Paket sehr schön ab und ermöglichen auch dem Anfänger durch einfache Modul Installationen eindrucksvolle technische Features und zeitgemäße Effekte.

 


Der Platzhirsch unter den CMS. Oder der Dinosaurier ? Wie auch immer, man gehört schließlich zum Establishment.  TYPO3 kann auf eine lange Geschichte stetiger Entwicklung zurückblicken. Viele Module ergänzen den Funktionsumfang sehr umfangreich.

Für den Anfänger empfehlen wir den Einsatz dieses CMS, obwohl sehr leistungsstark nur bedingt: Oft unübersichtlich und enorm umfangreich sind die Konfigurationsmöglichkeiten, wodurch TYPO3 auch der Beiname " Webseiten Konfigurator" anhaftet. Für den TYPO3 geübten Anwender sicherlich kein Problem, sollte man bei geplantem Redesign oder Relaunch auch andere Lösungen mit einbeziehen und die Zielgruppe sowohl Redakteur als auch Besucher eher in  den Vordergrund rücken, denn das zu verwendende Content Management System und gegebenenfalls leichter bedienbaren CMS - je nach Anwendungsfall - den Vorzug geben.


 

Joomla ist ein online CMS, welches gerade bei Webdesign Amateuren sehr hohe Verbreitung und Beliebtheit genießt. Spätestens seit der Version 2.5.x hat sich das anfänglich recht unzulänglich programmierte System zu einem erwachsenen CMS gemausert, welches trotz seiner Eigenheiten und oft nicht für den Neueinsteiger ganz leicht verständlichen Bedien-Struktur eine sinnvolle Lösung für alle diejenigen darstellt, welche schnell mit einer passablen Webseite ins Netz starten wollen, und dabei aus dem reichlichen Angebot an Fertigbausteinen schöpfen möchten.

Wichtiger Hinweis zum Einsatz eines Open Source CMS

Beim Einsatz von Open Source Software weisen wir generell auf die notwendige, ständige manuelle Nachpflege hinsichtlich Sicherheitsupdates hin! Ein Hackerangriff kann erhebliche Folgen für das eigene Unternehmen und die gesamte Wirtschaft haben! Software ist immer ein Risiko, gerade im öffentlichen Internet und sollte daher regelmäßig - auch per Wartungsvertrag - überprüft und aktualisiert werden.

Da Zusatzmodule häufig von Drittanbietern nicht hinreichend sorgfältig für optimale Serversicherheit programmiert werden, ist im Einzelfall von erheblichem Gefährdungspotential beim ungeprüften Einsatz von Module seitens Drittanbietern auszugehen. Für gewerblichen Einsatz, insbesondere größerer Unternehmen, Banken, Finanzdienstleister oder projektkritischer Webseiten raten wir sicherheitshalber vom Einsatz ab.


Auf Drupal und seine Stärken wollen wir an anderer Stelle gesondert tiefer eingehen. Wir versuchen den Inhalt baldmöglich bereit zu stellen.

 


 

Closed Software Anbieter im Einsatz

 

weblication_cms

Weblication CMS - von Scholl Communications AG 

Das auf Content-Management, Portal-Software und webbasierte Softwaretools spezialisierte Unternehmen Scholl Communications gehört mit den beiden Markenprodukten Weblication® CMS und Weblication® CityWeb zu den bekanntesten Herstellern im deutschsprachigen Raum.

Mit mehreren tausend Referenzen ist Weblication® als hochwertige Markensoftware im Markt bekannt und zählt zu den erfolgreichsten, bei Unternehmen, IT-Dienstleistern und öffentlicher Hand eingesetzten Lösungen für Aufbau und Pflege von Webprojekten in Internet und Intranet.

Mehr Informationen auf der Webseite: Weblication von Scholl Communications

 

 


 

Ein Homepage-Baukasten mit Online Editor System und Designvorlagen

DEMO -> www.webseiten-gestaltung.eu

Ein Homepage Baukasten eignet sich in der Regel nur für Anwender, die sehr schnell online gehen wollen, jedoch in Kauf nehmen, keine guten Positionen in Google und anderen Suchmaschinen erreichen zu können. Dank WYSIWYG Editor - denkbar einfach zu bedienen. Weitere Seiten können hier einfach selbst angelegt werden. Dieses System ist ab der Office Serie in jedem Hosting Account bei uns gratis nutzbar, jedoch kein Support dazu möglich.


 

Ein ganz simpler Online Editor zum Einbau in Statische Webseiten

DEMO -> Auf Wunsch erhältlich

Der online Editor dient dem schnellen Nachrüsten einer statisch angelegten Webseite, um einige wenige inhaltliche Bereiche einer Webseite online editierbar zu machen. Dabei kommt das System ganz ohne Datenbank aus und ist - Dank WYSIWYG Editor - ebenfalls denkbar einfach zu bedienen.

 

 

Egal für welches Content Management System Ihrer Wahl Sie sich auch entscheiden:

onSite.org internet services ist stets ein guter und zuverlässiger Partner für Ihre Projekte.